OTTO ist Bienenpate

Honig wird von den Honigbienen zur eigenen Nahrungsvorsorge aus dem Nektar von Blüten erzeugt. Diese kleinen Helfer bestäuben beim Sammeln des Nektars die Pflanzen und tragen somit zur Verbreitung der Pflanzenwelt bei. Aufgrund dieser enorm wichtigen Funktion für unser Ökosystem, möchten wir vom Hotel OTTO ebenfalls zum nachhaltigen Umgang mit unseren Honigbienen beitragen und haben deshalb vor kurzem eine Patenschaft bei Salubria begonnen. Wir beteiligen uns an den Kosten für den Aufbau und Betrieb eines neuen Bienen – Volkes in 2018. Zusätzliche 10 % aus der Patenschaft werden verwendet um Landwirten Saatgut für Blühstreifen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Blüten sind für die Bienen überlebenswichtig, denn der enthaltende Nektar liefert die nötige Energie zum Fliegen. Dafür erhalten wir unseren Anteil am Honig-Ertrag. Die veredelten Honigsorten wie  feinster goldener Honig mit Curcuma, Honig mit Ingwer oder Löwenzahn – Honig schmecken himmlisch.

Salubria handelt aktiv gegen das fortschreitende Bienensterben in Deutschland und betreibt eine Imkerei in der Niederlausitz, im Süden Brandenburgs. Hier sind die Felder riesig und die Monokulturen reichen bis an den Horizont. Aber die Beziehung zwischen den Landwirtschaft und den Imkern ist im wahrsten Sinne des Wortes vergiftet, da durch den Pestizideneinsatz und die Monokulturen kein Lebensraum mehr für Insekten verfügbar ist. Hier setzt Salubria an und arbeitet eng mit der Landwirtschaft zusammen, klärt auf und stellt Ihre Bienenvölker direkt an die Felder. Dies bewirkt eine merkliche Ertragsteigerung. Im Gegenzug verzichten die Landwirte, soweit möglich, auf den Einsatz von Pestiziden.

Zusätzlich lässt Salubria den Honig im Lebensmittellabor auf Glyphosat und alle in Deutschland zugelassenen Pestizide testen. Nur Honig, der hier nicht durchs Raster fällt wird vermarktet.

Unsere Gäste sind begeistert von dem leckeren Naturprodukt, der Ihnen den Aufenthalt im Hotel OTTO versüßt.

zurück zur vorherigen Seite